Ortsname

Boschhorn


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Augsburg, Gde. Kutzenhausen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[um 1130]
Kopie um 1175
Bǒchscorn
[hierher?]
1458

zu Buchhorn
1481

das Gut Puchshorn
1492

Buchshorren
1549

Buechshorn
1552

der Bühel gen. der Buochschorr
1590

Hof und Einöde Buschorn
1619

Boschorn
1831

Boschhorn

Mundartformen

[bošhō̃rǝ]
[nax bošhō̃rǝ]
HorgauAD
[... bošō̃ənr̥hōf]
[tsum bošō̃ənr̥ ...]
UstersbachAD

Namenerklärung

Bosch
2.
·
horn
1.
1.
Grundwort
ahd.
scorro ›Felsen, Klippe‹1
––– oder –––
mhd.
schor ›schroffer Fels, Felszacke‹2
2.
Bestimmungswort
ahd.
buohha ›Buche, Rotbuche‹3
––– oder –––
mhd.
buoche ›Buche‹4
Namenbedeutung
›(Siedlung an dem) Fels-/Bergvorsprung, der mit Buchen bestanden ist‹5
Kommentar
Vom 17. Jahrhundert an scheint in den Schreibformen die Eindeutung von nhd. Bosch ›Strauch, Busch‹6 auf, die sich auch in der Mundartform niedergeschlagen hat. Die synchrone Segmentierung des Namens in Bosch- und-horn entspricht nicht der historischen Namenform.
Starck/Wells, S. 546.Lexer II, Sp. 772.Ahd. Wb. I, Sp. 1500 f.Lexer I, Sp. 386.Eckart, HONB Augsburg.DWB II, Sp. 248.