Ortsname

Weichenberg


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Aichach-Friedberg, Gde. Markt Aindling
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[um 1180-1184]

Willibirgis de Wihenberch
1374

ze Weicheperg
1392

Andre der Weÿchenperger von Weÿchenperg
1449
Kopie 15. Jh.
Weihemperg
1486

Weyenberg Weichenberg
1577

Weienberg
1762

Weichenberg

Mundartformen

[wą̂įxɐbǫ̶̈̄r]
[ds wą̂įxɐbǫ̶̈̄r då̶m]
RehlingAD
[wą̂įxɐberg]
[... aov wą̂įxɐberg]
IgenhausenAD
[vą̂įxɐbǫ̈̄r]

Namenerklärung

Weichen
2.
·
berg
1.
1.
Grundwort
2.
Bestimmungswort
ahd.
Adjektiv wīh ›heilig‹1 im Dat. Sg. wīhen
––– oder –––
ahd.
wīh ›geheiligter Ort‹2 im Dat. Sg. wīhen
Namenbedeutung
›(Siedlung) an der heiligen Anhöhe‹3
––– oder –––
›(Siedlung) eines geheiligten Ortes an der Anhöhe‹4