Ortsname

Motzenhofen


Dorf (D)
Bezirk Schwaben, Lkr. Aichach-Friedberg, Gde. Hollenbach
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[1085-1087]

Mozenhoven
Anm.:  nicht verifiziert
[um 1130]
Kopie um 1175
Tiemo de Mozzenhouen
1139

Mozcinhouen
1315

ze Motzenhouen
1420

Motzenhofen
1486

Matznhouen
1832

Motzenhofen
Kommentar
Der Erstbeleg stammt aus verlässlicher heimatkundlicher Literatur, konnte jedoch nicht verifiziert werden und wird auch von Reitzenstein nicht erwähnt1.

Mundartformen

[mǫtsn̥hôvɐ]
[... nųm a mǫtsn̥hôvɐ]
PöttmesAD
[mǫtsn̥hôvɐ]
[... aov mǫtsn̥hôvɐ]
IgenhausenAD

Namenerklärung

Motzen
2.
·
hofen
1.
1.
Grundwort
ahd.
hof ›ländliches Anwesen, Wirtschaftshof‹1 im Dat. Pl. hovun
––– oder –––
mhd.
hof ›Ökonomiehof, Inbegriff des Besitzes an Grundstücken und Gebäuden‹2 im Dat. Pl. hoven
2.
Bestimmungswort
ahd.
Personenname (Kurzname) Mōzo 3 im Gen. Sg. Mōzin
Namenbedeutung
›bei den Höfen des Mōzo‹4