Ortsname

Mainbach


Kirchdorf (Kd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Aichach-Friedberg, Gde. Hollenbach
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[1135-um 1140]
Kopie 12. Jh.
in Maginbach
[1138-1147]

Walchǒn de Maginpach
[13. Jh.]
Chronik zu 1024 oder früher
in Magenberch
1258

predium in Mainpach
1391

de Maibach
1420

Mainbach
1514

Monbach
1582

von Ober Mainbach

Mundartformen

[mǫ̃̂ǝ̃bǫx]
[mǫ̃̂ǝ̃bǫx ... nųm]
PöttmesAD
[mǫ̃ǝmbǫx]
[... aov mǫ̃ǝmbǫx]
IgenhausenAD
[mǒǝpǝ]

Namenerklärung

Main
2.
·
bach
1.
1.
Grundwort
ahd.
bah ›Bach‹1
2.
Bestimmungswort
ahd.
Personenname (Kurzname) Măgo 2 im Gen. Sg. Măgin
––– oder –––
ahd.
magan ›Vermögen, Können; Körperkraft, körperliche Stärke‹3
3.
Zusatz (temporär)
fnhd.
Adjektiv *ober ›ober, oberhalb befindlich‹
<
mhd.
Adjektiv ober ›ober‹4
Namenbedeutung
›(Siedlung) am Bach des Măgo‹5
––– oder –––
›(Siedlung) am kräftigen Bach‹6
Kommentar
Im 13. Jahrhundert erfolgt einmalig ein Grundwortwechsel zu-berg. Das im Bestimmungswort durch Kontraktion entstandene-ain kann aufgrund der dialektalen Aussprache teils auch mit-o- verschriftlicht werden. Voraussetzung für die appellativische Deutung ist jedoch, dass es sich zur Zeit der Benennung beim Mainbach tatsächlich um einen größeren Bach handelte, was heute nicht mehr erkennbar ist.