Ortsname

Aumühle


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Aichach-Friedberg, Gde. Markt Pöttmes
→ Ortsdatenbank

Mundartformen

[áomǘi̯]
[áomǘi̯ ... nǫ̂]
PöttmesAD

Namenerklärung

Furt
1.
1.
Bestimmungswort
mhd.
vurt ›Furt‹1
––– oder –––
fnhd.
*furt ›Furt‹
<
mhd.
vurt ›Furt‹2
Namenbedeutung
›(Siedlung an) einem Übergang (über die Sandrach)‹3
Au
2.
·
mühle
1.
1.
Grundwort
fnhd.
*müle ›Mühle‹
<
mhd.
mül ›Mühle‹4
2.
Bestimmungswort
fnhd.
aue ›Land am Wasser, Uferland, feuchtes, wasserdurchflossenes Land, feuchte Wiese‹5
Namenbedeutung
›Mühle an einem von Wasser umflossenen Land gelegen‹6
Kommentar
Gegen Ende des 15. bzw. Anfang des 16. Jahrhunderts erfolgte eine Umbenennung des Ortes. Die Zuordnung des alten Namens gilt aufgrund von Lokalangaben (z.B. 1464 beÿ Hanenzell) als gesichert.