Ortsname

Aindling


Markt (M)
Bezirk Schwaben, Lkr. Aichach-Friedberg, Gde. Markt Aindling
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1033
Kopie Mitte 12. Jh.
Enilingun
Anm.:  eher so als Einlingun zu lesen
1052
Kopie 12. Jh.
in loco Einilingun
[um 1133]-1135
Kopie um 1175
Ruͦtpertus de Ainlingen
[1198-1200]

Heinricus de Einlingen
1322

von Ainling
1392

Aynlingen der margt
1392

Aynlingen der margt
1415

Ayntlingen
1479

Bürger des Marckts Ainling
1701

Aindling

Mundartformen

[oįŋ]
[a oįŋ nųm]
RehlingAD
[ōįŋ]
[... ą̂of ô-įŋ]
IgenhausenAD

Namenerklärung

Aindl
2.
·
ing
1.
1.
Suffix
ahd.
-ung- (Zugehörigkeit) im Nom. Sg. -inga
––– oder –––
im Dat. Pl. -ingun
2.
Basis
Personenname (Kosename) *Einilo
vgl.
ahd.
Personenname (Kurzname) Eino 1
Namenbedeutung
›Leute des Einilo‹2
––– oder –––
›bei den Leuten des Einilo‹3